Pressemitteilung

Gewohnheiten verändern

Pressemitteilung von

Pressemitteilung

Holzbauausstatter des Jahres 2020

Seit vier Generationen werden bei BECK Dinge miteinander verbunden – zuerst mit Heftklammern, dann mit magazinierten Nägeln, Nagelschrauben, Klammern und Drahtstiften. Intensiv tüfteln die Entwickler an Innovationen, die das Zeug haben, Gewohnheiten beim Verbinden von Bauteilen zu verändern und die Anwendungsbereiche von Verbindungstechnik neu zu definieren. Dabei gehen sie auch unkonventionelle Wege. Ganz gemäß dem Anspruch des neuen Markenclaims: Beyond Fastening. Das Magazin Holzkurier würdigt diesen Innovationsgeist mit der Auszeichnung „Holzbauausstatter des Jahres 2020“.

LIGNOLOC® – eine neue Generation der Befestigungstechnik
Eines der innovativen Produkte, mit dem BECK weltweit Aufmerksamkeit erregen konnte, ist das Holznagelsystem LIGNOLOC®. „Mit dem magazinierten Holznagel wurde etwas völlig Neues geschaffen. Wir werden aus allen Ecken der Welt kontaktiert“, freut sich Stefan Siemers, Direktor der Forschungs- und Entwicklungsabteilung, über den Erfolg. Besonders spannend findet er die Anwendungen, die entstehen, wenn sich Menschen kreativ mit dem Nagel beschäftigen. Stark gewachsen ist so die Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten, wie z.B. in Hamburg, Dresden, München, Rosenheim, Stuttgart, Wien, Hawaii, Minnesota oder der Schweiz.

Derzeit wird der Nagel Großteils bei Innenverschalungen verwendet. Es gibt jedoch bereits Projekte, bei denen ganze Holzhäuser mit Holznägeln gebaut werden. Auch an CLT-Wandsystemen wird geforscht. Versuche an der TH Rosenheim zeigten, dass eine genagelte Holzwand die Traglast gleichmäßiger in die Bodenplattenverbindung überträgt als eine geklebte. „Durch Versuche in der Schweiz konnte auch bewiesen werden, dass wir mit den Nägeln im Holz ein verändertes Abbrand-Verhalten erzeugen können“, so Siemers.

Spannend sind die Referenzprojekte, bei denen Korrosion eine Rolle spielt. Wegen des feuchtwarmen Klimas in Schwimmbädern etwa werden normalerweise V4A Qualitäten verwendet, welche sich jedoch nicht mit der Chlor-Atmosphäre vertragen. LIGNOLOC® reagiert weder auf Feuchtigkeit noch auf Chlor, weswegen in norwegischen Referenzprojekten bereits Seiten- und sogar Deckenverschalungen mit LIGNOLOC® angebracht wurden.
Bei einem Projekt an einer deutschen Autobahn wurden Salzspeicher gebaut, die eine robuste Innenverschalung aufweisen müssen. In dieser hochkorrosiven Atmosphäre wurden 30 mm dicke OSB-Platten mit LIGNOLOC®-Nägeln auf die Unterkonstruktion montiert.

LIGNOLOC® kam auch in der Salzsteinsauna der Therme Erding, der Shipwreck Lodge in Namibia, beim Burning Man Festival in den USA und beim Pavillon der BUGA 2019 in Heilbronn zum Einsatz. Während die Ingenieure bei BECK bereits am Holznagel mit Kopf tüfteln, läuft eine DBU-Förderung in Deutschland, die den Holznagel als nachhaltiges, ökologisches Verbindungsmittel untersucht.

Durch diesen Aspekt wurde man auf LIGNOLOC® auch in China aufmerksam. „China sieht Potential im Holznagel, weil das Land ökologisch für die Zukunft plant und Projekte nachhaltig umsetzen möchte. Wir haben auch Kontakt zu interessierten Hochschulen, die mit uns am Holznagel forschen wollen“, erklärt Stefan Siemers das Interesse aus Asien.

SCRAIL® – das Beste aus zwei Welten
In den USA wiederum ist ein anderes Befestigungsmittel dermaßen erfolgreich, dass es sogar zum Gattungsnahmen wurde. Mit der SCRAIL®, einem Kunstwort aus screw und nail, arbeitet man zwischen zwei Welten. Ursprünglich erfunden von einem deutschen Schraubenhersteller, wurde das Mischprodukt zwischen Schraube und Nagel von BECK neu aufgegriffen. Die Entwickler erkannten das Potential, optimierten die Gewindegeometrie und schufen ein Produkt, mit dem man in Holz schießen kann. Um die SCRAIL® wieder herauszudrehen, greift man zum Akkuschrauber. Im Labortest erzielt die SCRAIL® Ausziehwerte von 80 % einer vergleichbaren Schraube.

Für den US-Markt wurde die spezielle SCRAIL® SUBLOC® PRO für Unterböden entwickelt. Werden Nägel verwendet, kommt es vor, dass zwischen Platte und Nagel bei Belastung ein Quietschgeräusch entsteht. Die BECK-Entwickler versahen ihre Nagelschraube mit einem extra Gewinde unter dem Kopf. Durch den geringeren Kontakt zwischen Gewindeflanke und Holz werden störende Quietschgeräusche vermieden, was auch vom Prüfinstitut NTA (ein Mitglied des ICC International Code Councils) bestätigt wurde.

Diamond Coating – für eine noch bessere Verbindung
Sowohl auf der SCRAIL® als auch auf fast allen weiteren Befestigungsmitteln kann das patentierte Diamond Coating aufgebracht werden. Es besteht aus Harz und speziellen, mikroskopisch kleinen Fasern. Beim Eintreiben schmilzt das Harz und die Fasern verhalten sich wie eine Art Kugellager. So wird nicht nur mehr Harz eingebracht, was eine bessere Verbindung zwischen Nagel und Holz und signifikant höhere Ausziehwerte mit sich bringt, sondern die Reibung von Gleitreibung in Rollreibung umgewandelt. Somit kann man in Schussgeräten den Druck reduzieren, was Energie spart und die Belastung der Geräte reduziert.

Auch auf den menschlichen Körper wirkt sich diese Entwicklung positiv auf. Konkret beobachtet werden konnte dies bei einem Kunden in Amerika. Bis vor kurzem wurden dort große Mengen Nägel mit Handnagelpistolen in Kontaktauslösung verarbeitet. Dies ist jetzt jedoch in einigen Bereichen aus Sicherheitsgründen verboten. Es wurde auf sequenziellen Modus umgestellt. Die zusätzliche Belastung verursachte bei einigen Arbeitern ein Karpaltunnelsyndrom. Dank Diamond Coating konnte der Druck reduziert werden, so dass nun ein geringerer Rückschlag beim Schießen verspürt wird.

Bauklammer – Anforderungen der ETA erfüllt
Lange geforscht haben die Entwickler bei BECK auch an einem anderen Harz. Es beinhaltet ebenfalls Fasern, wird jedoch für Bauklammern verwendet. „Wir haben nahezu 3000 Versuche durchgeführt, bis wir das richtige Mischverhältnis für das Harz ermittelt haben“, erklärt Stefan Siemers: „Mittlerweile sind wir in der Lage, mit diesem Harz die Anforderungen der ETA zu erfüllen, um bei 60 Grad Celsius einen charakteristischen Auszugswert von mindestens 4,9 N/mm2 zu erreichen.“

Automation – bereit für die Zukunft
Ob Bauklammer, SCRAIL® oder LIGNOLOC® - die magazinierten Befestigungsmittel sind bereit für den Einsatz in der industriellen Fertigung. Automation ist neben Ökologie eines der Zukunftsthemen und durch die systematische Fertigung im Fertighausbereich weiter in den Fokus gerückt. Daher arbeitet man bei BECK an der Erweiterung des automatischen Gerätesortiments, so dass es auf gängigen Bearbeitungsmaschinen eingesetzt werden kann. Zukunftsorientiert zu handeln ist das Erfolgskonzept des international tätigen Befestigungstechnik-Anbieters – und das schon seit 1904.

Eckdaten BECK
Unternehmenssitz: Mauerkirchen/Österreich
Weitere Niederlassungen in Deutschland, Italien, Polen, USA
Geschäftsleitung: Dipl. Kfm. Christian Beck
Produkte: Nagel-, Klammern-, Stift- und Stauchkopfgeräte (pneumatisch und gasbetrieben) sowie Spezialgeräte für unterschiedliche Anwendungen in Industrie und Handwerk, Befestigungsmittel
Mitarbeiter Forschung & Entwicklung: 10

Weitere Pressemitteilungen

Aktionen

Nachricht senden Nachricht

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Aussteller Aussteller

Raimund BECK KG Wire Staples Company

Raimund-Beck-Str. 1
5270 Mauerkirchen
Österreich

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +[43] (7724) 21110
Fax: +[43] (7724) 211120

Teilen Teilen

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Gewohnheiten verändern

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Merken